Herzlich Willkommen auf dem neuen gemeinsamen BLOG des Karatedôjô Fujinaga Leipzig e.V. und des Budoverein Fujinaga Berlin e.V.!
An dieser Stelle möchten wir dem interessierten Besucher mit Beiträgen, Berichten und Bildern einen Einblick in unser Training, unsere Aktivitäten und unsere Erlebnisse gewähren. Dabei soll immer auch unser Verständnis und unser Antrieb, mit dem wir in unseren Dôjôs Karate praktizieren, zum Ausdruck kommen.
Unsere Vereine widmen sich der Pflege und Ausübung des traditionellen Shotokan-Karate, wie es von der JKA (Japan Karate Association) unter der Leitung von Masatoshi Nakayama entwickelt wurde. Insbesondere wird das Erbe der Lehrtätigkeit von Yasuyuki Fujinaga Sensei in stillem Gedenken die Vereinsmitglieder auf ihrem Weg des Karate begleiten. Er vermittelte den Gründern beider Vereine unschätzbare Anregungen und Einsichten.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Homepages.

Mittwoch, 18. April 2012

Je früher desto besser

Wenn wir uns bis zum 10.05. für das gasshuku czech republic 2012 anmelden, sparen wir 10 Euro pro Person. Wer schon weiss, dass er mitkommen möchte, lasse es mich bitte wissen bis zum 1.5. wissen!


Genauere Infos zum gasshuku findet nach einem Klick auf das Bild!

Oss

Samstag, 14. April 2012

jiin


Oss

Donnerstag, 12. April 2012

Kampf dem inneren Schweinehund


Oss

Dienstag, 3. April 2012

Starkes JKA-Karate in Norwegen

Meine Vorliebe für norwegische Fische an meiner Angel ist bekannt. Und die rauhe Natur in Norge ist mir ebenso ans Herz gewachsen. Ebenso begeistert bin ich vom norwegischen JKA-Karate. Während der letzten Gasshuku in Japan lernte ich die Mitglieder des technischen Komitees der JKA Norway näher kennen. Das sind nette Jungs die hartes Karate praktizieren.





Letztlich im November 2011 konnte ich mir selbst ein Bild in Bergen zum 25. Jubiläum der JKA Norway machen - dort wird gute Arbeit unter Leitung von Sensei Geir Larsen geleistet - nicht umsonst konnte er im Oktober 2011 die Prüfung zum 7. Dan JKA in Tokyo bestehen - eine große Ehre für einen Nicht-Japaner.


Hier ein zwei Beispiele, die meine Eindrücke bestätigen sollen:



Eine starke Jion von Richard Larsen im Halbfinale der JKA-Championschips 2012 in Prag - er belegte letztlich Platz 4.






Das Kumite-Finale der JKA-Norway Championschips 2012 in Bergen Skatun vs. Vage (Sanbon Shobu mit Sai Shiai)

Beide Vorstellungen von Kata und Kumite entsprechen dem, was ich unter JKA-Karate verstehe - bitte weiter so Teknisk Komité JKA Norge.